• Zielgruppen
  • Suche
 

Master Atlantic Studies in History, Culture and Society

Willkommen

Im interdisziplinären Studiengang Master Atlantic Studies in History, Culture and Society stehen die Beziehungen zwischen Afrika, den Amerikas (besonders Lateinamerika und der Karibik) und Europa vom 15. Jahrhundert bis zur globalisierten Gegenwart und die Zusammenhänge zwischen lokalen und globalen Prozessen im Mittelpunkt des Interesses. Der Fokus liegt besonders auf dem Südatlantik. Ein wesentliches Ziel der Lehre ist es, nationalstaatliche und eurozentristische Perspektiven zu überwinden.

Der Master Atlantic Studies in History, Culture and Society wird von Lehrenden aus dem Englischen Seminar, dem Historischen Seminar, dem Romanischen Seminar, dem Institut für Soziologie und der Abteilung Religionswissenschaft angeboten, die im Centre for Atlantic and Global Studies organisiert sind. Im Wahlpflichtbereich können auch Lehrveranstaltungen der Ethnologie an der Universität Göttingen und des Instituts für Umweltökonomik und Welthandel der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der LUH besucht werden.

Die Mitglieder des CAGS planen und konzipieren die Lehre gemeinsam mit studentischen Vertreter/innen. Die Studierenden können mit umfassender und individueller Beratung durch die Lehrenden und die Koordinatorin rechnen. Die akademischen Qualifizierungschancen für sehr gute Absolvent/innen sind besser als an großen "Massenuniversitäten".

Information in English