Im Studium
Mobilitätsfenster

Mobilitätsfenster

Studium, Praktikum und Forschung

Im interdisziplinären Masterstudiengang Atlantic Studies in History, Culture and Society stehen nicht nur fachwissenschaftlich die vielfältigen Verflechtungen zwischen Afrika, den Amerikas und Europa im Mittelpunkt des Interesses. Dem Studiengangsprofil sowie Leitbild und der Internationalisierungsstrategie der Leibniz Universität Hannover entsprechend wird im MA Atlantic Studies frühzeitig die internationale Mobilität der Studierenden gefördert. Auslandserfahrungen und damit kulturelle wie sprachliche Zusatzkompetenzen werden heutzutage häufig als Zugangsvoraussetzung von Arbeitgebern verlangt. Fachwissenschaftliche Expertise und Berufsbefähigung werden im Studiengang durch ein Mobilitätsfenster in idealer Weise gefördert.

Den Studierenden des Masterstudiengangs Atlantic Studies in History, Culture and Society wird empfohlen, einen Auslandsaufenthalt - ob in Form eines Auslandssemesters oder eines Praktikums - für das zweite oder dritte Fachsemester zu planen.
Die empfohlene Platzierung des Mobilitätsfensters ist in dieser Grafik dargestellt.